WHO - Richtwerte Gesundheitsschutz

Die Welt-Gesundheits-Organisation WHO hat Richtwerte für den vorbeugenden Gesundheitsschutz veröffentlicht.

Das tatsächliche Auftreten gesundheitlicher Auswirkungen durch Lärm kann zwar nicht an einen bestimmten Pegelwert geknüpft werden, für den vorbeugenden Gesundheitsschutz können aber Grenzwerte angegeben werden.


Die von der WHO publizierten Werte für den vorbeugenden Gesundheitsschutz geben an, bei welchen Lärmbelastungen jedenfalls keine gesundheitlichen Auswirkungen zu erwarten sind. Eine Überschreitung der Werte muss aber nicht zwangsläufig bedeuten, dass negative Auswirkungen gegeben sind.

Für den ungestörten Schlaf wird zum Beispiel ein Wert von 30 dB im Raum als Grenzwert angegeben. Bei Werten darüber konnten in Untersuchungen bereits eine Änderung der Schlafstadien, Schwierigkeiten beim Einschlafen und eine geminderte Schlafqualität beobachtet werden. Für den vorbeugenden Gesundheitsschutz während des Tageszeitraums werden für Freiräume 55 dB angegeben. Ab diesem Wert kann bereits eine Beeinträchtigung der Kommunikation, der akustischen Orientierung und der Erholung auftreten.
 

Veröffentlicht am 15.09.2016

Mehr zu diesem Thema

Filteroptionen
Hier können Sie Ihre Auswahl nach Elementtypen einschränken.