Strategische Lärmkarten 2022

Die strategischen Lärmkarten dienen der übersichtlichen Darstellung von Lärmbelastungen in großen Gebieten.

Die Lärmkartierung und der Umfang der Bearbeitung ist in der EU-Umgebungslärmrichtlinie (Richtlinie 2002/49/EG) geregelt. Die Karten dienen als Grundlage für die Lärmbekämpfung auf europäischer und lokaler Ebene. Die unterschiedlichen Lärmquellen - Straßen-, Schienen- und Flugverkehr sowie in Ballungsräume der Lärm bestimmter Industrieanlagen - werden getrennt dargestellt.

  • Straßenverkehr (Autobahnen und Schnellstraßen, Landesstraßen)
  • Schienenverkehr (Eisenbahnstrecken, Straßenbahnstrecken)
  • Flugverkehr
  • Industrie (IPPC-Anlagen)

In den strategischen Lärmkarten ist die Lärmbelastung des vorangegangenen Kalenderjahres darzustellen. Bedingt durch die COVID-19 Pandemie und die damit einhergegangenen Mobilitätseinschränkungen war im Jahr 2020 ein deutlicher Rückgang des Verkehrsaufkommens zu beobachten. Da die Lärmkartierung und die darauf aufbauende Aktionsplanung gemäß Umgebungslärmrichtlinie langfristig angelegt sind, wurden für die Lärmkartierung 2022 zur Abschätzung der Lärmbelastung die Verkehrszahlen des Jahres 2019 zugrunde gelegt.

 

Verwendungshinweis

Sie können einen bestimmten Kartenausschnitt direkt über die Adresssuche auswählen oder die Zoomfunktion nutzen.

Wenn der gesuchte Bereich nicht in einer Lärmzone liegt, so bedeutet das noch nicht, dass keine Lärmbelastung vorliegt! Die Karten enthalten außerhalb der Ballungsräume nur Lärm von hochrangiger Verkehrsinfrastruktur. Die kartierten Strecken sind in den Übersichtskarten (geringe Zoomstufe) als Linien dargestellt.

Die Lärmkarten dienen als Grundlage für eine strategische Planung und können bedingt auch in anderen Rechtsmaterien wie z.B. der Raumordnung herangezogen werden. Die strategischen Lärmkarten sind nicht geeignet, die individuelle Lärmbelastung exakt zu beschreiben.

Die vorliegenden Lärmkarten wurden je nach der Lärmquelle im Auftrag des Bundesministeriums für Klimaschutz, des Bundesministeriums für Arbeit und Wirtschaft oder der Bundesländer erarbeitet.

 

Veröffentlichungsstand

Mit 14.7.2022 erfolgte die erste Veröffentlichung strategischer Lärmkarten der Kartierungsrunde 2022. Am 21.11.2022 erfolgte die Veröffentlichung von Ergänzungen und Überarbeitungen (kursiv):

  • Autobahnen und Schnellstraßen
    • Österreich (Ergänzung: Bereich Hollabrunn)
  • Landesstraßen
    • Burgenland
    • Kärnten
    • Niederösterreich
    • Ergänzung: Oberösterreich (ohne Gemeindestraßen im Ballungsraum Linz)
    • Salzburg
    • Steiermark (Ergänzung: Graz)
    • Tirol
    • Ergänzung: Vorarlberg
    • Wien
  • Eisenbahnstrecken
    • ÖBB: Österreich
    • Ergänzung: Graz-Köflach-Bahn im Ballungsraum Graz
    • Linzer Lokalbahn im Ballungsraum Linz
    • Stubaitalbahn im Ballungsraum Innsbruck
    • Salzburger Lokalbahn
    • Wiener Lokalbahn
  • Straßenbahnen
    • Ergänzung: Graz
    • Innsbruck
    • Ergänzung: Linz
    • Wien
  • Flugverkehr
    • Überarbeitung: Flughafen Wien
    • Überarbeitung: Flughafen Salzburg
  • IPPC-Anlagen (die Karten aus 2017 wurden überprüft und übernommen oder neu berechnet)
    • Ballungsraum Graz (überprüft)
    • Ballungsraum Innsbruck (überprüft)
    • Ballungsraum Linz (überprüft)
    • Ballungsraum Salzburg (überprüft)
    • Ballungsraum Wien
      • Gemeindegebiet Wien (Neuberechnung)
      • Gemeinden in Niederösterreich (überprüft)
Veröffentlicht am 22.11.2022, BMK V/11

Mehr zu diesem Thema

Hier können Sie Ihre Auswahl nach Elementtypen einschränken.